Damit euch nicht die Puste ausgeht!

Aktuelles

  • 2018: Sparkasse Münsterland sorgt für guten Sitz

    Sparkasse Münsterland sorgt für guten Sitz

     

    Dank einer weiteren großzügigen Spende der Sparkasse Münsterland-Ost konnte der Förderverein des philharmonischen Jugendblasorchesters  (JBO) Telgte Jubilate e. V. dem JBO 21 mobile Stühle für seine Auftritte zur Verfügung stellen. Während des gut besuchten Sommerkonzerts am 30. Juni 2018 auf dem Telgter Marktplatz kamen die neuen Stühle bereits zum Einsatz. Der Telgter Sparkassenleiter Olaf Hartmann überzeugte sich persönlich vom guten Sitz. Die gut gelaunten "Orchesterkinder" bestätigten ihm, wie wichtig gute Stühle für das Gelingen eines nahezu dreistündigen Konzerts sind, und luden Olaf Hartmann ein, das JBO am Schlagzeug zu begleiten. Seinen Auftritt meisterte Olaf Hartmann mit Bravour.

  • 2018: Sommerkonzert

    JBO begeistert auf dem Telgter Marktplatz

     

    Nach dem das jährliche Sommerkonzert des Philharmonischen Jugendblasorchesters Telgte (JBO) in 2016 und 2017 wegen Dauerregens ausfallen musste, konnte der Förderverein des JBO "Jubilate e. V." dieses Jahr als Veranstalter wieder hunderte Telgter auf dem Marktplatz begrüßen. Die "Orchesterkinder" begeisterten mit alt bekannten und vielen neuen Liedern ihr Publikum. Während des Konzerts wurde Orchesterleiter Winfried Osthues für sein vielfältiges Engagement für die Musik und die musikalische Ausbildung zahlreicher Telgter Schüler die Stadtplakette durch den Bürgermeister der Stadt Telgte Wolfgang Pieper verliehen (http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Telgte/3369353-Ehrung-fuer-Musiklehrer-Winfried-Osthues-Musikalischer-Botschafter-der-Stadt).

  • 2018: Luisenfest

    Komm auf die Wiese, Luise

     

    Wie in jedem Jahr wurde auch 2018 der Mai wieder mit musikalischen Ehren empfangen. Pünktlich um 11:00 Uhr eröffneten zunächst die Orchesterkinder der Klasse 7a das Telgter Frühlingsfest „Komm auf die Wiese, Luise“,  bevor dann um 11:45 Uhr das JBO die kleinen Kolleginnen und Kollegen ablöste. Als pünktlich um 12:00 Uhr Telgtes Bürgermeister Wolfgang Pieper bei strahlendem Sonnenschein das Stadtfest offiziell eröffnete, konnte er die vielen Telgter und auswärtigen Gäste auch musikalisch begrüßen. Zusammen mit Herrn Terborg, dem Vertreter der Volksbank,  und der Vorsitzenden der Hanse, Walburga Westbrook, der Vorsitzenden der Hanse, stimmte Telgtes erster Bürger zusammen mit dem Jugendblasorchester das bekannte Lied „Komm, lieber Mai, und mache“ an. Das sollte nicht der einzige musikalische Höhepunkt des Morgens bleiben. Im Anschluss an die Eröffnung inklusive Gesangseinlage demonstrierte das JBO noch weiter seine spielerischen Qualitäten. Auch einige Stücke ihrer neuen CD stellten die „Orchesterkinder“ dem begeisterten Publikum vor. Die Zuhörer bekamen so einen Vorgeschmack auf das anstehende Open-Air-Konzert am 30. Juni, das übrigens auch auf dem Marktplatz, Telgtes guter Stube, über die Bühne gehen soll. Mit der aktuellen CD und einem breit gefächerten Repertoire geht es dann Anfang Juli nach wieder für eine Woche nach Wangerooge, wo für das Orchester selbstverständlich viele Konzerte und Auftritte auf dem Programm stehen.

     

  • 2018: 400 Proben voller Musik

    400 Proben voller Musik

    Ereignisreicher Konzertsommer für das JBO Telgte

     

    -cst- Telgte. Vor 11 Jahren wurde das Schulorchester des Maria-Sibylla-Merian Gymnasium als philharmonisches Jugendblasorchester (JBO) Telgte von Musiklehrer Winfried Osthues gegründet. Durch zahlreiche herausragende Konzerte in der Region und in größeren Städten wie Bonn, Dresden, Colmar, Breslau oder Straßburg ist das JBO zu einem Botschafter des Gymnasiums und der Stadt Telgte geworden. In der vergangenen Woche leitete Winfried Osthues die 400. Probe seines 60 Musiker starken Orchesters. Noch immer ist er voller Energie bei der Sache. Auch in diesem Jahr stehen mit dem Telgter Luisenfest (6. Mai) und dem Open-Air-Konzert (30. Juni) auf dem Telgter Marktplatz größere Konzerte an. Als Jahreshighlight wird es für das Orchester zum dritten Mal auf die Nordseeinsel Wangerooge gehen. Vom 7. bis zum 14. Juli wird das JBO intensiv proben und die Inselbevölkerung mit einigen Konzerten erfreuen. Mit nach Wangerooge kommen auch die neuen mobilen Notenständer des JBO. Diese hat das Orchester im vergangenen Jahr von der Sparkasse Telgte erhalten. Alle Musiker waren sehr erleichtert, dass sie sich jetzt über den Transport der Notenständer keine Sorgen mehr machen müssen. Damit ist das JBO noch professioneller aufgestellt. Die Notenständer haben sogar schon den Weg  ins Europaparlament nach Straßburg gefunden. Auch unterstützten sie das Orchester bei den Aufnahmen ihrer dritten CD, die ab sofort gegen eine kleine Spende erhältlich ist. Sparkassen-Filialleiter Olaf Hartmann überzeugte sich bei einem Probenbesuch von der Qualität der Notenständer. "Wir freuen uns immer, wenn wir das JBO in Telgte spielen hören", blickt Hartmann mit Vorfreude auf die anstehenden Konzerte.

     

    Das JBO Telgte freut sich über die neuen mobilen Notenständer. Orchesterleiter Winfried Osthues und der Vorstand des Fördervereins Jubilate: Eva Dirks, Marianne Stöckl und Matthias Walkling (v.l.) nahmen diese von Sparkassen-Filialleiter Olaf Hartmann (3.v.l.) entgegen.

     

  • 2017: Weihnachtskonzert

    JBO-Klänge erfüllten die Propsteikirche

     

    Auch zum Ende des Jahres spielte das Jugendblasorchester im Rahmen des traditionellen Weihnachtskonzerts des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums fünf beeindruckende Stücke. Das Orchester begann den Zyklus mit einer Bearbeitung der Arie „Every Valley“ aus dem „Messias“ von G. F. Händel.

    Auch von seinem Zeitgenossen J. s. Bach spielte das JBO zwei Bearbeitungen, einmal eine Arie aus den Goldbergvariationen und im Anschluss zusammen mit dem Elternchor den Choral „Gloria sei dir gesungen“

     

    Auf vielfachen Wunsch brachten die jungen Musikerinnen und Musiker in diesem Jahr wieder das „Te Deum“ zum Klingen, eine grandiose Bearbeitung des bekannten Kirchenliedes „Großer Gott wir loben Dich“ für großes symphonisches Blasorchester aus der Feder von J. de Haan.

     

    Nachdem die Gemeinde mit Unterstützung des Orchesters das alte Adventslied „MAht hoh die Tür“ gesungen hatte, verabschiedeten sich die jungen Musiker und Musikerinnen mit einer ergreifenden Interpretation des bekannten Abendliedes „Guten Abend, gut’ Nacht“ von Johannes Brahms. Ein wieder einmal wohltuendes Konzert ging zu Ende und versetzte die gesamte Gemeinde der begeisterten Konzertbesucher in adventliche Stimmung.

     

     

  • 2017: Open -Air Konzert mal anders

    Open-Air-Konzert mal anders

     

    Das vor den Sommerferien geplante Open-Air-Konzert musste wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. Und so wurde das traditionelle Musikevent kurzerhand auf den 2. September verschoben und sicherheitshalber in die Aula des Schulzentrums verlegt. Und es hatte sich gelohnt. So konnten die JBOler viele ihrer neuen Stücke, die sie auch auf CD eingespielt haben, zum Klingen bringen. Das Orchester nutzte das Konzert auch, um einige seiner neu auf CD eingespielten Stücke vorzustellen. Nicht nur Klassisches war zu hören, sondern auch eine Swing Fassung der „Alten Kameraden“ oder die Titelmelodie aus dem Film „Pocahontas“. Den musikalischen Höhepunkt bildete natürlich die Bearbeitung des „Dies irae“ aus dem Requiem von G. Verdi. Da ging das Orchester bis an seine klanglichen und spieltechnischen Grenzen. Nach dem Notturno von Felix Mendelssohn Barthold gab es am Schluss stehenden Applaus. Und der war verdient, den das JBO hatte seinen Besuchern wieder einmal einen unvergesslichen Konzertabend beschert. Im Rahmen des Konzerts wurden auch die Abiturienten verabschiedet. Denn wer sein Abi in der Tasche hat, der - so will es das Orchestergesetz - muss das Orchester verlassen. Aber die neuen Mitglieder, die ins Orchester kommen, waren natürlich auch zum Konzert gekommen und freuten sich, dass sie jetzt zum JBO gehören.

     

    Die oben angekündigte CD mit dem Titel „Orchesterkinder“ soll Ende November erscheinen. Also: noch etwas Geduld.

     

  • 2016: Weihnachtskonzert

    Weihnachtskonzert 2016 des Jugendblasorchesters

     

    Eine bis auf den letzten Platz besetzte Kirche, über 120 Musikerinnen und Musiker, verteilt auf 9 verschiedene Ensembles und wieder einmal ein abwechslungsreiches vorweihnachtliches Programm, anhaltender Applaus am Schluss des Konzertes und über 4000 Euro für die Hilfsorganisation „Lichtstrahl Uganda“ – so lautet die Bilanz des traditionellen Weihnachtskonzerts, das unter Federführung des Jugendblasorchesters zusammen mit dem Telgter Kinderorchester, einem Eltern-Projektchor, den Orchesterklassen des Gymnasiums und verschiedenen Instrumentalensembles am 10. Dezember in der Clemenskirche in Telgte stattfand. Mitglieder unseres Fördervereins Jubilate begleiteten wieder tatkräftig logistisch die Vorbereitung und Durchführung des Weihnachtskonzerts. Nicht nur die Konzertbesucher profitierten einmal mehr vom musikalischen Können der jungen Musiker des MSM-Gymnasiums Telgte: Nach dem Konzert überwiesen die Schüler voller Stolz die großartige Spende in Höhe von 4004,09 EUR an den Verein „Lichtstrahl Uganda“!

     

    Und kaum hat das neue Jahr begonnen, bereitet sich das JBO schon auf die nächste große Aufgabe vor. Im Mai will das Orchester seine neue CD einspielen. Auch dieses Projekt wird Jubilate mit allen Kräften nach dem Vereinsmotto unterstützen: „Jubilate – Damit euch nicht die Puste ausgeht!“

     

  • 2016: Wieder auf der Lieblingsinsel

    Wieder auf der Lieblingsinsel

     

    Alle zwei Jahre führt die jährliche Orchesterfahrt die Musikerinnen und Musiker des JBO an die Nordsee auf die schöne Insel Wangerooge. In den letzten acht Jahren ist die Insel zur zweiten Heimat des Orchesters geworden. Im Juli 2016 sollte es aber eine besondere Fahrt werden, weil das Orchester den Telgter Propsteichor „mit im Gepäck“ hatte. Gemeinsam mit den Sängerinnen und Sängern des Kirchenchores brachte das JBO in der Willehad Kirche Wangerooge die „Missa brevis“ von Jakob de Haan zur Aufführung. In guter Erinnerung bleiben auch die beiden großen Inselkonzerte und die vielen kleineren Auftritte, mit denen die JBOler wieder einmal die Insulaner und die vielen Urlaubsgäste begeistern konnten. So sind der Auftritt auf dem alten Leuchtturm, der „Marsch in die Nordsee“ und die Stadtmusik inzwischen zur guten Tradition geworden. Schon jetzt ist die nächste Reise nach Wangerooge ins Haus Meeresstern, in dem die JBOler immer liebevoll versorgt werden, gebucht. 2018 werden unsere Musikerinnen und Musiker dann wieder die Insel rocken. Und der Förderverein Jubilate wird einmal mehr den Transport der Instrumente von Telgte nach Wangerooge mit finanzieren.

     

  • 2016: Neues Dirigentenpult

    Neues Dirigentenpult

     

    Durch eine erneute 1000-EUR-Spende der Sparkasse Münsterland-Ost konnte der Förderverein Jubilate dem philharmonischen Jugendblasorchester Telgte u. a. ein neues Dirigentenpult zur Verfügung stellen. Das verstellbare und leicht transportierbare Dirigentenpult "to go" wird zukünftig bei den öffentlichen Auftritten des Orchesters eingesetzt werden. Der Leiter der Sparkassenfiliale Telgte, Olaf Hartmann (auf dem Foto mit Dirigentenstab), ließ es sich nicht nehmen, das neue Dirigentenpult zusammen mit den Vorstandsmitgliedern von Jubilate an Orchesterleiter Winfried Osthues zu überreichen.

     

     

  • 2016: Sommerkonzert

    Förderung der musikalischen Aus- und Weiterbildung am Gymnasium

    Sommerkonzert des Jugendblasorchesters am 25. Juni auf dem Marktplatz

     

    Telgte. Das "Philharmonische Jugendblasorchester Telgte" ist das offizielle Schulorchester des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums. Es erfreut sich großer Beliebtheit nicht nur innerhalb des Gymnasiums. Dank der vielen öffentlichen Auftritte genießt dieses Orchester inzwischen einen ausgezeichneten Ruf und findet bei den Veranstaltungen insbesondere in Telgte großen Zuspruch.

    Bedarf an außergewöhnlichen Instrumenten gibt es immer wieder. So ist der Förderverein Jubilate auf Unterstützung angewiesen, um seiner Aufgabe, die musikalische Ausbildung und Weiterbildung der Kinder des Jugendblasorchesters zu fördern, gerecht zu werden.Die Volksbank Telgte mit dem Hobbymusiker und Finanzberater Andreas Terborg überreichte dem Orchester jetzt ein Euphonium;  ein voll und warm klingendes Schülerinstrument, für den Musikunterricht. Der „jubilate“-Vorstand mit Maria Anna Stöckl (1. Vors.), Eva Dirks (2. Vors.)und Matthias Walkling als Kassierer nahmen diese Volksbankspende im Rahmen des wöchentlich stattfindenden Trainingsabends entgegen.

     

    In den letzten Jahren hat sich das "Philharmonische Jugendblasorchester Telgte" - JBO - zu einem festen Bestandteil und Markenzeichen der Telgter Musikszene entwickelt. Neben Auftritten in der Schule und auf dem  Telgter Marktplatz kann man die Gymnasiasten natürlich auch außerhalb  vom Schulstandort erleben. So sind für die nächsten Wochen geplant: ein  Grünflächenkonzert / Promenadenkonzert am 21. Mai ab 16 Uhr  auf  der Promenade in Münster, ein Open-Air-Konzert am Samstag, 25.  Juni, um 19:30 Uhr auf dem  Marktplatz Telgte. Eine Woche lang – vom 2.  bis zum 9. Juli 2016 – geht es dann zur Nordseeinsel Wangerooge, auch  um den vielen Urlaubern dort das Konzertprogramm 2016 zu präsentieren.  Das sind nur einige Höhepunkte des inzwischen reichhaltigen  Konzertlebens.

     

    Durch die jährlichen Zugänge (nach der 7. Orchesterklasse und den  „Lehrjahren“ im Telgter Kinderorchester, dem ehemaligen Vororchester  des JBO) und die nicht zu vermeidenden Abgänge (nach dem Abitur ist  leider Schluss) ist das Jugendblasorchester immer „in Bewegung“ und  bewahrt sich so seinen jugendlichen Charme.  Der Musikunterricht am  Telgter Gymnasium gestaltet sich an vielen Stellen praxisnah und  handlungsorientiert, insbesondere durch die Orchesterklassen mit ihrem  eigenen Instrumental-  und Orchesterunterricht, durch das Singen, und das  instrumentalpraktisches Spiel in Projekten und bei Gestaltungsaufgaben  im Unterricht.

     

     

    55 Schüler des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums bilden das  Philharmonische Jugendblasorchester Telgte, hier zusammen mit  Musiklehrerin Claudia Mendel, sowie vom Vorstand des Fördervereins  Jubilate (Maria Anna Stöckl, Eva Dirks und Matthias Walkling) und  Andreas Terborg von der Volksbank Telgte.

     

    Foto: Pohlkamp

© Jubilate e.V. 2016 | Jubilate - Förderverein des Jugendblasorchesters Telgte